Beispiele

Strukturierung der Wertschöpfungskette für Fleisch vom Jungrind im Languedoc-Roussillon

Die Bio-Rinderhalter der Region Languedoc-Roussillon möchten das qualitativ hochwertige Fleisch der in den Bergen Südfrankreichs aufgezogenen Jungrinder – zwischen 8 und 12 Monate alt – zur Geltung bringen.

Tierhalter, Kooperativen und Vermarkter haben zu diesem Zweck gemeinsame Maßnahmen in die Wege geleitet, um das Fleisch dieser jungen Bio-Rinder aufzuwerten. Diese Maßnahmen basieren hauptsächlich auf Produktionsbestimmungen, die die Herkunft und Qualität des Fleisches garantieren.

Auf Nachfrage von Sud et Bio (Bio-Branchenverband des Languedoc-Roussillon), hat Ecozept eine Analyse des regionalen Marktes und der Vermarktungsmöglichkeiten in den verschiedenen Vertriebswegen durchgeführt. Diese Arbeit basierte auf einer Analyse der Konsum-Tendenzen, Interviews mit Metzgern sowie Storechecks. Wir haben den Markenaufbau begleitet, mit dem Ziel die besonderen Qualitäten dieses Fleisches – lokale Herkunft, Genetik und Bioqualität - am regionalen Markt hervorzuheben. Zusätzlich haben wir die Akteure beim Aufbau der gesamten Wertschöpfungskette unterstützt.

 

Unterstützung der Gebietskörperschaften zur Wiederherstellung der Wasserqualität durch die Förderung der Absatzmöglichkeiten für die biologische Landwirtschaft

Der Gemeindeverband von Saint-Omer und der Wasserversorger von Dünkirchen in der Region Nord-Pas-de-Calais möchten im Rahmen ihrer Politik der Rückgewinnung der Wasserqualität, die biologische Landwirtschaft in ihrer Region fördern. Zunächst haben sie sich für Opportunitätsstudie zur Förderung der ökologischen Landwirtschaft an Ecozept gewandt. Unsere Angebots- und Nachfrageanalyse für biologische Produkte in diesem ländlichem Raum und unsere eingehende Analyse des regionalen biologischen Landbaus mittels Feldstudien haben es ermöglicht, mehrere Handlungsmöglichkeiten für die Förderung des ökologischen Landbaus herauszuarbeiten. Zwei davon wurden ausgewählt und wir koordinieren ihre Umsetzung:

  • Begleitung dreier Einrichtungen bei der Einführung von lokalen Bio-Produkten in ihr Cateringangebot (CASO – SMAERD)
  • Strukturierung der Wertschöpfungskette für regionales Bio-Brot. Dieses Projekt wird unterstützt vom Regionalrat des Nord-Pas-de-Calais

Ecozept führt dieses Projekt in Zusammenarbeit mit der freiberuflichen Beraterin Delphine Ducoeurjoly durch, die sich auf die Bio-Branche und die Gemeinschaftsverpflegung spezialisiert hat.