EU-Qualitätsprodukte: wirklich nachhaltig?

Das internationale Forschungsprojekt "Strength2Food" hat jetzt klare Antworten gebracht: ja, die EU-Qualitätslabel sind  nachhaltiger als Standard-Lebensmittel. Produkte mit Qualitätssiegel schonen die Trinkwasserreserven, sind klimafreundlicher und legen weniger Transportkilometer zurück. Sie bringen auch mehr Arbeitsplätze, bessere Preise für Landwirte und höhere Löhne: damit sind sie vorteilhaft für die Entwicklung ländlicher Räume. Am besten schneiden innerhalb der Qualitätslabels die Bio-produkte ab, die in allen Umwelt- und Sozialkategorien die höchsten Punktzahlen bekommen.

Die Forschungsergebnisse sind nicht nur eine Bestätigung der EU-Qualitätspolitik, sondern eine Ermutigung an die Politik, weiter in diese Richtung zu gehen. Qualitätszeichen und Bio-Landwirtschaft zeigen den Weg zur zukunftsfähigen Land- und Lebensmittelwirtschaft auf!

Ecozept hat durch die Erstellung von Fallstudien in Zusammenarbeit mit Wirtschaftsunternehmen und Marktakteuren zu den Forschungsergebnissen beigetragen.

Themenbereich: