Hochwasserschutz

Die Hochwasserereignisse von 1999, 2002 und 2013 haben Schlagzeilen gemacht. Die land- und forstwirtschaftliche Nutzung von Flächen ist entscheidend an der Veränderung der Hochwasserdynamik beteiligt. Überschwemmungsschäden können durch vorbeugende Maßnahmen in diesen Bereichen deutlich abgemildert werden.

Eine angepasste Landbewirtschaftung erhöht den Wasserrückhalt in der Fläche deutlich. Maßnahmen sind hier insbesondere die Förderung von extensivem Grünland, der Anbau von Zwischenfrüchten oder Miscanthus sowie Mulchsaatverfahren oder die Minimalbodenbearbeitung.

ECOZEPT stimmt die wasserwirtschaftlichen und landwirtschaftlichen Zielvorstellungen im Sinne einer nachhaltigen, integrativen Landnutzung aufeinander ab und unterstützt Sie bei der Einführung von kooperativen Landnutzungsmodellen.